Spinatspätzle mit Schinkenrahmsauce

Wenn ich auf Urlaub nach Tirol fahre, lasse ich eines garantiert zu Hause: die Vernunft. Ich esse, was mir zwischen die Finger kommt, vergiss Low carb und fat free, in Tirol muss das volle Programm auf den Tisch. Unter anderem Spatzeln – entweder mit Spinat und Speck oder mit so einem reifem Räßkäs, das es einem die Sprache verschlägt, es ist einfach jede Sünde wert. Darum habe ich eine Kitzbüheler Bäuerin eingeladen, die mir die echten Spatzeln zeigt, ohne modernen Schnickschnack oder neue Interpretationen, nein, das Original mit Spinat im Teig, geschwenkt in Speck mit würzigem Käse. Ein Wahnsinn in grün.


(Zutaten für 4 Portionen)

Für die Spätzle
400 g griffiges Mehl
400 g Spinat gekocht
1/8 l Milch
2 Eier
1 Messerspitze Muskatnuss
Salz
Pfeffer

Für die Schinkenrahmsauce
1 kleine Zwiebel
20 g Butter
150 g Schinkenspeck
1/8 l Schlagobers
100 g würziger Käse
Salz
Pfeffer
Petersilie

Zubereitung Spätzle

Den Spinat zerkleinern. Mit den Eiern, Milch, Salz, Pfeffer und der Muskatnuss im Mixer pürieren. Dann das Mehl unterheben. Alles zu einem glatten Teig verrühren.

Einen Topf Wasser aufsetzen und mit einer Prise Salz zum Kochen bringen. Die Spätzle mit einem Spätzlehobel ins Wasser streichen. Umrühren, einmal aufkochen lassen und abseihen.

 

Zubereitung Schinkenrahmsauce

Die Zwiebel klein schneiden. Butter in einer Pfanne schmelzen und die Zwiebel darin anrösten. Den Speck klein schneiden und in der Pfanne mitbraten. Den Käse reiben und gemeinsam mit dem Schlagobers unter die Zwiebel-Speck-Mischung heben. Die Sauce würzen und etwas einkochen lassen. Zum Schluss die Spinatspätzle in der Sauce schwenken. Mit gehackter Petersilie servieren.

 

Tipp

Man kann die Spinatspätzle auch nur mit Parmesan und heißer Butter servieren. Oder statt des Spinats frische Brennesseln verwenden.

Als Beilage passt zum Beispiel ein frischer Krautsalat sehr gut.

 

Fotos: (c) Philipp Lipiarski

 

Ich freue mich über Wünsche, Beschwerden (na ja) und Anregungen.

Bitte an: martina.hohenlohe@hohenlohe.at

Print Friendly, PDF & Email

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.