Schnelle Erdbeer-Rhabarber-Täschchen

Wenn ich sage, manchmal muss es schnell gehen, lüge ich. Meistens muss es schnell gehen. Auch, wenn die Verwandtschaft vor der Tür steht und sich zur Kaffeejause ansagt. Natürlich ist die Butter gerade nicht weich für den Rührteig, der Mürbteig hat keine Zeit zu rasten, vom Germteig fangen wir erst gar nicht an. Meine Lösung: Ein fertiger Teig, gefüllt mit einer frisch-fruchtigen Fülle der Saison. Im Moment finde ich die Kombination von den herb-sauren Rhabarberstangen und süßen Erdbeeren schlichtweg genial. 20 Minuten Arbeit, und die liebe Familie war zufrieden.


100 g Rhabarber
100 g Erdbeeren
50 g Zucker
1 EL Zitronensaft
1 Pkg. fertiger Plunderteig (Kühlregal)
2 Eier
2 EL Schlagobers
1 EL Zucker
1 TL Maisstärkemehl

Zubereitung Fülle

Erdbeeren waschen, putzen und in Würfel schneiden. Rhabarber schälen, in gleich große Würfel schneiden. Beide Früchte in einem Topf mit dem Zucker und dem Zitronensaft aufkochen lassen. Hitze reduzieren und 8-10 Minuten einkochen lassen. Stärkemehl mit dem Schneebesen einrühren, etwas abkühlen lassen.

 

Backofen auf 200 Grad (Heißluft) vorheizen. Backblech mit Backpapier belegen. Eier mit einer Gabel verquirlen.

 

Plunderteig auf der Arbeitsfläche ausrollen, in 6–8 cm große Quadrate (je nachdem, wie groß man seine Täschchen haben möchte) schneiden. In die Mitte jedes Quadrates 1 TL der Erdbeer-Rhabarber-Fülle setzen. Ränder mit dem verquirlten Ei bepinseln. Täschchen diagonal verschließen. Mit einer Gabel Ränder zudrücken. Übrig gebliebenes Ei mit dem Schlagobers verrühren, die Täschchen damit bepinseln.

Im Backofen 10-12 Minuten goldbraun und knusprig backen.

 

Ich freue mich über Wünsche, Beschwerden (na ja) und Anregungen.

Bitte an: martina.hohenlohe@hohenlohe.at

Print Friendly, PDF & Email

3 Kommentare

  1. Liebe Martina! Danke für Ihre praxistauglichen Rezepte, die es auch berufstätigen Frauen und Müttern immer wieder ermöglichen, was Tolles auf den Tisch zu zaubern. Natürlich sind die Rezepte auch für berufstätige Väter geeignet. Bei uns ist die Arbeitsaufteilung jedoch die, dass ich koche und nicht zuletzt durch Ihren wunderbaren Kochsalon sehr gerne! Und mein Rhabarber, der in unserem Garten wächst, ist jetzt genau richtig!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.