Ofenerdäpfel mit Avocado-Aioli

Gestern Abend bei uns zu Hause.
Louis: „Was gibt es zum Abendessen?“
Ich (vorsichtig): „Erdäpfel?“
Louis: „Wie, wieso, Erdäpfel?“
Ich: „Weil du jetzt fünf Tage hintereinander Nudeln gegessen hast, dachte ich an etwas Abwechslung.“
Louis: „Ich hasse Abwechslung. Und Erdäpfel.“
Ich: „Das ist so gemein den Erdäpfeln gegenüber. Sie sind so gesund und schmecken wirklich gut, du wirst sehen! Ich mache sie im Ofen mit…“
Louis: „Mami, ganz ehrlich, wann hat „gesund“ bei mir gewirkt?“
Ich: „Stimmt. Aber es gibt trotzdem Erdäpfel.“
Beleidigter Abgang, Ratlosigkeit meinerseits, ob ich es hier mit seiner Persönlichkeit oder Pubertät zu tun habe. Und der beglückenden Erkenntnis, das somit mehr Erdäpfel für mich bleiben.


(Zutaten für 4 Portionen)

1 kg festkochende Erdäpfel
1 mittelgroße Zwiebel
frischer Thymian
8 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer

Avocado-Aioli:
4 Knoblauchzehen (gepresst)
2 Avocados
2 EL Zitronensaft
100 g griechisches Joghurt
Salz, Pfeffer

Zum Drüberstreuen:
rote Chilischote
frisch gehackte Petersilie
Frühlingszwiebeln

Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Erdäpfel waschen und schälen. Dann in Spalten schneiden.

Den Thymian waschen, trockentupfen, abzupfen/abrebeln und fein hacken. In einer großen Schüssel Thymian mit Olivenöl, Salz und Pfeffer mischen. Die Erdäpfel darin gründlich wenden. Auf dem Blech verteilen.

Im Ofen (unten) ca. 25 Min. (je nach Spaltendicke) rösten.

Avocados halbieren. Den Kern entfernen und das Fruchtfleisch mit einem großen Löffel herauslösen. Mit den restlichen Zutaten für die Aioli mit dem Stabmixer fein pürieren. Die Ofenerdäpfel mit Petersilie, Frühlingszwiebeln und Chili bestreuen. Mit der Avocado-Aioli essen.

 

Ich freue mich über Wünsche, Beschwerden (na ja) und Anregungen.

Bitte an: martina.hohenlohe@hohenlohe.at

Print Friendly, PDF & Email

4 Kommentare

  1. Haha, ich habe hier das gegenteilige Exemplar… Es will NUR Kartoffeln und meckert bei Pasta!
    Was passiert denn mit der mittelgroßen Zwiebel, die gleich als zweites aufgelistet ist?

  2. Erfrischende Situationsdarstellung…… sooo bekannt und nachvollziehbar!
    Super Gericht…. schnell, einfach, gesund, köstlich!

  3. Herrliche Homestory, Danke fürdas Schmunzeln, das Dienst damit geschenkt haben. Wir haben in den 70ern die „Blechkartoffeln mit Kümmel“ mit Sauerrahm als Kinder geliebt. Ihre Variante wird es bald einmal geben. Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.