Wraps mit Chili-Schinken, Brie und getrockneten Tomaten

Wenn ich keine Zeit zu kochen haben, die Kinder aber trotzdem Ansprüche auf eine Lieblingsspeise erheben, dann gibt es Wraps. Das hat mehrere Gründe. Erstens: Es passt so gut wie alles hinein, was der Kühlschrank hergibt. Zweitens: Der Herd bleibt kalt. Drittens: Man braucht extrem wenig Geschirr, das ergibt ergo einen minimalen Abwasch. Diesmal füllte ich die Wraps mit leicht scharfem Chilischinken, Rucola, Brie und halbgetrockneten Tomaten. Ein Traum.


Zutaten für 4 Portionen

4 Weizen-Tortillas
250 g Chilischinken (in Scheiben)
200 g Brie
1 Pkg. Rucola
2 Salatherzen
1 Glas halbgetrocknete Tomaten

Sauce:
2 EL Dijon-Senf
1 Becher Sauerrahm
5 EL Schnittlauch
1 Spritzer Zitronensaft zum Abschmecken
Salz, Pfeffer

Tortillas nebeneinander auflegen. Für die Sauce alle Zutaten zusammen mischen, abschmecken.

Brie in längliche Streifen schneiden. Rucola und Salatherzen verlesen und putzen. Salatherzen in einzelne Blätter teilen. Tomaten abseihen.

Sauce auf den Tortillas verteilen. Mit Schinken, Briescheiben Rucola, Salatherzenblätter und den halbgetrockneten Tomaten belegen. Straff zusammenrollen und in ca. 2 cm breite Stücke schneiden. Wraps auf einer Platte anrichten.

 

Fotos: (c) Kristian Schark, scharkdesign

 

präsentiert von:

Ich freue mich über Wünsche, Beschwerden (na ja) und Anregungen.

Bitte an: martina.hohenlohe@hohenlohe.at

Print Friendly, PDF & Email

0 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.