Menü
Überbackenes Mozzarella-Huhn mit Blattspinat
Print Friendly, PDF & Email
Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest

Neues Jahr, neue Vorsätze. Na ja, nicht ganz. Die drei Kilo weniger sind ein alljährlicher Fixstarter, das könnte ich mir fast eintätowieren lassen. Mein Versuch in diese Richtung startet mit Low-Carb am Abend. Dazu habe ich diese Eiweißbombe bestehend aus Huhn, Mozzarella und Blattspinat erfunden – und ich kann euch sagen, sie hat eingeschlagen, die Bombe. Für die Kinder gab es Reis dazu, für mich Salat und alle waren zufrieden. Was für ein schöner Zustand!

Zutaten für 4 Portionen

2 Bio-Hühnerbrüste (ohne Haut und ohne Knochen)
220 g Frischkäse (natur)
250 g TK-Blattspinat (aufgetaut) (oder 500 g frischer Babyblattspinat)
1 EL Olivenöl
120 g Mozzarella
Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Marinade

3 Zehen Knoblauch
2 EL Olivenöl
1/2 TL getrocknete Chilischoten

Zubereitung

Hühnerbrüste waschen und trockentupfen. Das Fett wegschneiden und die Filets der Länge nach halbieren.

Alle Zutaten für die Marinade in ein verschließbares Plastiksackerl (z. B. Tiefkühlsackerl) geben. Die Hühnerbrüste dazugeben und alles mit den Händen vermischen. Das Sackerl verschließen und im Kühlschrank ca. 30 Minuten marinieren lassen.

Backofen auf 200 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen.

Den Mozzarella in ca. 5 mm dicke Scheiben schneiden. Blattspinat in einer Pfanne in Olivenöl 3-4 Minuten sautieren. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Nun die Hühnerbrüste aus der Marinade heben und in einer ofenfeste Form nebeneinander legen. Den Frischkäse in einer Schüssel glattrühren, dann auf die Hühnerbrüste streichen. Jetzt den Blattspinat darauf verteilen und mit Mozzarella belegen.

Im Ofen 20-30 Minuten backen. Das Huhn sollte eine Kerntemperatur von 75 Grad haben.

Rezept-Post 

Martina Hohenlohe schickt Euch die besten Rezepte aus dem Kochsalon

SOCIAL

FOLLOW US:

Über Martina

Das könnte dir auch gefallen

Shopping Basket

Werde Mitglied im Kochsalon Club!

martinahohenlohe.com

Registriere dich und erhalte unseren monatlichen Newsletter mit den neuesten Rezepten von Martina Hohenlohe!