Maledivisches Fisch-Curry „Kandukukulhu“

Sind wir uns ehrlich – meistens kommt für das Curry ein Pulver in die Pfanne. Wenn wir gut aufgelegt sind, machen wir auf Thai und mixen eine Paste aus Zitronengras, Chili, Schalotten und Knoblauch. Damit ist mein Curryversum aber auch schon fertig. Nun habe ich es um eine maledivische Version erweitert – dank meines Besuchs bei Abdullah Sobah, Executive Chef des Traumresorts Soneva Fushi auf den Malediven. Hochinteressant, er wendet eine völlig andere Technik an: alle Zutaten werden zwei Stunden auf kleiner Flamme geröstet, ohne Fett, nur mit Kokosflocken. Dann wird mit etwas Wasser eine Paste daraus gemörsert oder gemixt. Das Resultat war sehr überzeugend. Ich habe noch mehr Platz in meinem Curryversum für solche Glanzlichter.


Zutaten für 4-5 Portionen

800 g Thunfisch
15 Palmblatt-Streifen zum Zusammenbinden (man kann auch Küchengarn verwenden)
12 Curryblätter
1 Cup Kokosmilch
1 Cup Kokosmilch light
1 1/2 TL Salz

Currypaste
1 TL Kreuzkümmelsamen
ein 2,5 cm Stück Ingwer
4 Knoblauchzehen
4 Kardamomkapseln
1/4 TL Kurkumapulver
5 getrocknete rote Chilis
1 maledivische (oder sehr scharfe) Chili
1 1/2 Zwiebeln
1 1/2 Cups Kokosflocken
1 EL Salz

1/2 Zwiebel

Salat
50 g Zwiebeln
150 g Kokosflocken
250 g Kraut
2 EL Limettensaft
Salz
1 scharfe Chili
1 Curryblatt

 

Zubereitung Currypaste

Alle Zutaten miteinander vermischen.

Eine Pfanne ohne Öl heiß werden lassen. Die Zutaten-Mischung hineingeben und auf mittlerer Hitze 2 Stunden rösten, bis die Mischung eine bräunliche Farbe annimmt.

Dann die Masse ausdrücken und in einen Mixer geben. Alles mixen, bis eine sämige Paste entsteht. Man kann auch einen 1/4 Cup Wasser dazugeben, sollte sich der Mixer sonst schwertun.

 

Zubereitung Fisch

Den Thunfisch von Haut und Gräten befreien. In 1 cm dicke und 10 cm lange Stücke schneiden. Die Stücke mit jeweils einem Viertel Teelöffel der Currypaste bestreichen. Jetzt die Thunfischstücke einrollen und mit den Palmblattstreifen (oder Küchengarn) zusammenbinden.

 

Zubereitung Salat

Alle Zutaten klein schneiden und miteinander vermischen.

 

Zubereitung Curry

1 Cup Kokosmilch light mit 2 Esslöffeln der Currypaste in einem Topf vermischen und zum Kochen bringen. Die halbe Zwiebel klein schneiden und gemeinsam mit dem Salz dazugeben. Dann den Fisch in die Sauce legen und köcheln lassen, bis der Fisch gegart ist. Die Kokosmilch hinzufügen und kochen, bis das Curry eingedickt ist. Mit Reis und dem Salat servieren.

 

präsentiert von:

 

Ich freue mich über Wünsche, Beschwerden (na ja) und Anregungen.

Bitte an: martina.hohenlohe@hohenlohe.at

Print Friendly, PDF & Email

0 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.