Knusprig gebratener Zander auf Erdäpfelgulasch  

Ein Erdäpfelgulasch ist für mich eigentlich schon eine Hauptspeise, vor allem, wenn es draußen kalt und grauslich ist. Adi Bittermann ist wieder zu Besuch im Kochsalon und zeigt mir nachdrücklich, wie wichtig der richtige Partner ist. Nicht nur im Leben, sondern auch am Teller. Denn das Erdäpfelgulasch beginnt mit einem kross gebratenem Stück Zander erst so richtig zu glänzen. Spitzenidee, einfach gemacht.


(Zutaten für 4 Personen)

Zander
Zander (1,20 kg Zander im Ganzen)
Rosmarin
Olivenöl
Mehl
Salz
Pfeffer
Rapsöl

Erdäpfelgulasch
1 kg Erdäpfel (festkochend)
je 1 rote, grüne und gelbe Paprikaschote
1 Zwiebel
100 g Speck
1 l Gemüsefond oder Rindsuppe (lieber Gemüsefond)
Essig (Hesperidenessig)
4 zerdrückte Knoblauchzehen
1 EL Paprikapulver
1 EL Majoran gemahlen
Kümmel
Salz, Pfeffer
Butterschmalz
etwas Chili
Sauerrahm
Olivenöl

Erdäpfelgulasch

Erdäpfeln waschen, schälen und vierteln (oder noch kleiner schneiden). Paprikaschoten entkernen und in daumengroße Stücke schneiden.

Zwiebel und Speck in kleine Würfel schneiden. Gemeinsam in etwas Butterschmalz anrösten.

Paprika zugeben und mit anschwitzen. Mit Paprikapulver leicht stauben, mit Essig ablöschen. Dann mit Gemüsefond aufgießen.

Kräftig mit Knoblauch, Majoran, Kümmel, Salz und Pfeffer würzen. Dann aufkochen und die Erdäpfeln zugeben. Langsam bei mittlerer Hitze weichkochen. Dabei sollte das Gulasch schön sämig werden.

Zum Abschmecken Chili, frischen Majoran und Sauerrahm verwenden.

Zander

Inzwischen die Zanderfilets sorgfältig entgräten, waschen und trockentupfen.

Mit einem sehr scharfen Messer auf der Hautseite gleichmäßig einschneiden (schröpfen). Auf der Innenseite mit Rosmarin, Salz sowie Pfeffer gut würzen. Kurz ziehen lassen.

Die Hautseite mit etwas Mehl bestreuen. Das überschüssige Mehl wieder abklopfen.

In einer Pfanne etwas Rapsöl heiß werden lassen. Wenn die Pfanne zu rauchen beginnt, das Öl in ein hitzebeständiges Gefäß abgießen. Dann die Filets zuerst auf der Hautseite kräftig anbraten, wenden und dann langsam fertig braten.

Erdäpfelgulasch auf vorgewärmten Tellern anrichten. Das gebratene Zanderfilet darauf anrichten. Mit in Butter geschwenkten Paprikastreifen garnieren.

 

 

Ich freue mich über Wünsche, Beschwerden (na ja) und Anregungen.

Bitte an: martina.hohenlohe@hohenlohe.at

Print Friendly, PDF & Email

1 Kommentar

  1. Na bitte, da ist es ja bereits. Mein Erdäpfelgulasch. Mit Zander! Eine richtige Fastenspeise halt. (Mit Thymian geht auch).
    Das normale mach ich mit Burenwurst. Scharfer. Obwohl das Original eigentlich eine ‚Dürre‘ verlangt. Als Nachkriegskind geb. 4. Dezember 1947 auch heute noch eine meiner Lieblingsspeisen.

    Mit freundlichen Grüssen
    Inge Kranner
    Wien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.