Himbeer-Zitronen-Schnitten

Mein Sohn hat kürzlich gemäßigt erbost angemerkt, dass ich doch wieder einmal etwas Neues backen sollte. Das Interessante an diesem Wunsch ist, dass ihm – sobald er etwas Neuartiges vor sich stehen hat – schlagartig bewusst wird, dass ihm das Bekannte doch lieber ist. Dieses Phänomen im Hinterkopf habe ich also etwas Altes neu verpackt – Himbeer-Zitronen-Sirup ist bei meinen Kindern im Sommer eiskalt mit Minze wie im Winter als Skiwasser hoch im Kurs. Eine Annäherung in Kuchenform.


Mürbteig
175 g glattes Mehl
75 g Butter
2-3 EL kaltes Wasser
5 gehäufte EL Himbeermarmelade (ohne Kerne)

Rührteig
100 g weiche Butter
100 g Zucker
175 g glattes Mehl
1 TL Bio-Weinsteinpulver (Backpulver)
4 Eier
2 EL Milch

Finish
Mandelsplitter
Saft von 2 Zitronen
150 g Zucker

Zubereitung Mürbteig

Mehl in eine Schüssel geben, Butter würfelig schneiden und dazu geben. In der Küchenmaschine (oder mit den Fingern) die Butter so lange in das Mehl einarbeiten, bis erbsengroße Klümpchen entstehen. Dabei etwas Wasser zugeben. Auf die Arbeitsplatte kippen und kurz durchkneten.

Ofen auf 180 Grad (Heißluft) vorheizen. Teig auf einer bemehlten Arbeitsplatte oder einer Backunterlage ausrollen. Eine Form oder ein Backblech mit Backpapier auslegen (30 x 25 cm). Teig hineinlegen. Himbeermarmelade auf dem Teig verteilen, glatt streichen. Kühl stellen.

 

Nun den Rührteig zubereiten

Butter und Zucker in der Küchenmaschine cremig aufschlagen. Eier und Milch verquirlen, nach und nach zugeben. Mehl mit Weinsteinpulver (oder Backpulver) vermischen, zur Butter-Eier-Mischung geben, unterrühren. Dann die Form (oder das Backblech) mit dem Mürbteig aus dem Kühlschrank nehmen und Rührteig darüber verteilen. Mit einer Spachtel glatt streichen. Mandelsplitter darauf streuen und 30 Minuten backen (Garprobe).

 

Finish

Zitronensaft mit dem Zucker verrühren. Den Kuchen mit einer Gabel mehrfach einstechen, Zitronen-Zuckermischung über den warmen Kuchen sprenkeln. Auskühlen lassen und in Stücke schneiden.

 

Tipp

Wenn man den Mürbteigboden gerne knuspriger hat, sollte man ihn für 15 Minuten blind backen (170 Grad, Heißluft) und erst dann die Himbeermarmelade darauf verteilen.

 

präsentiert von:

 

 

 

Ich freue mich über Wünsche, Beschwerden (na ja) und Anregungen.

Bitte an: martina.hohenlohe@hohenlohe.at

Print Friendly, PDF & Email

0 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.