Überbackene Schinkenfleckerl

Martina Stierböck kümmert sich im teilzeitbetreuten Wohnen der Lebenshilfe Mödling um Erwachsene mit besonderen Bedürfnissen. Sie schrieb mir, dass einer ihrer Schützlinge den großen Wunsch hätte, einmal im Kochsalon seine berühmten Schinkenfleckerln zu kochen. Gefragt, gesagt, getan. Andrea und ich hatten sehr viel Spaß, bis mein Mann in der Küche erschien und in ihren Töpfen stierlte, das fand sie gar nicht lustig. Ein besonderer Besuch, der uns nicht nur ein herrliches Rezept bescherte, sondern auch sehr viel Spaß.


(Zutaten für 4 Personen)

250 g Fleckerl
100 g Schinken
100g durchzogener Bauchspeck
2 feingeschnittene Zwiebeln
1 EL gehackter Knoblauch
1 EL Majoran
1 Msp. Kümmel
3 Eier
250 ml Sauerrahm
250 ml Schlagobers
geriebener Bergkäse oder Parmesan
Salz, Pfeffer
Schmalz, Öl

Fleckerl in kochendem Wasser bissfest kochen, danach abseihen und kalt abschwemmen.

Schinken und Speck in kleine Würfel schneiden. Das Schmalz erhitzen und die Zwiebel und den Knoblauch darin glasig anrösten. Den geschnittenen Schinken und den geschnittenen Speck mitrösten. Kräftig mit Majoran, Kümmel, Salz und Pfeffer würzen. Die Fleckerl dazugeben und durchschwenken. Kurz ziehen lassen.

Sauerrahm, Schlagobers und Eier vermengen, die Fleckerl dazugeben und verrühren.

Die Schinkenfleckerl in eine ausgebutterte,hitzefeste Form füllen.

Mit geriebenen Käse bestreuen und im auf 180 °C vorgeheizten Backrohr 20-25 Min goldgelb backen.

Schinkenfleckerl auf Teller anrichten.

Als Beilage passt am besten Vogerlsalat.

 

Ich freue mich über Wünsche, Beschwerden (na ja) und Anregungen.

Bitte an: martina.hohenlohe@hohenlohe.at

Print Friendly, PDF & Email

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.