fbpx

Erich Stekovics‘ Tomatenvielfalt, Ricottaschaum, Tomatenmarinade & Basilikumcreme

Einen Tomatensalat aus der Dreihauben-Küche – das bekommen wir nicht alle Tage. Thomas Dorfer aus dem Landhaus Bacher in Mautern zeigt uns, wie man das Beste aus dem Paradeiser holt – vom Wasser über das Püree bis zur einfachen Technik zum Enthäuten. Dazu gibt es besonders feinen Ricottaschaum. Ein Gastspiel auf der Gault&Millau-Genussmesse, jetzt im Kochsalon.


Ricottaschaum (in der iSi-Flasche)
40 g Ricotta
50 g Schlagobers
100 g Tomatenwasser
eventuell 1 Blatt Gelatine
Salz
Cayennepfeffer

Tomatenmarinade
100 g frisch gemixter Tomatensaft (Tomaten mixen und durch ein Sieb passieren)
10 g Sherryessig 7%
30 g Tomatenessig
30-40 g Staubzucker
10 g Salz
10 g Ketchup
50 g Olivenöl
50 g neutrales Öl

Basilikumcreme
30 g Zucker
100 g Bouillon
1 EL Senf
ca. 0,5 l Sonnenblumenöl
120 g weißer Balsamessig
30 g Basilikum
35 g grob gehackt Petersilie
Salz
Pfeffer
eventuell Worcestersauce

verschiedene Paradeisersorten (Golden German, Tigarella, Green Zebra, Amana Orange, Moon Glow, Ochsenherz, etc.)

Zubereitung Marinade

Alle Zutaten bis auf das Basilikum für die Marinade mit dem Schneebesen schlagen. Basilikumblätter auflegen und ziehen lassen. In ein Einmachglas füllen und vor Gebrauch gut schütteln.

 

Zubereitung Paradeiser

Eventuell die Haut der Paradeiser abziehen. In Scheiben, Würfel oder Spalten schneiden und in der Marinade 20 Minuten ziehen lassen.

 

Zubereitung Ricottaschaum

Alle Zutaten glattrühren und in die iSi-Flasche füllen. Mit 2 Kapseln aufschlagen und ca. 5 Stunden kühlstellen.

 

Zubereitung Basilikumcreme

Alle Zutaten bis auf das Öl mischen und mixen. Dann mit Öl wie Mayonnaise hochziehen

Anrichten

Tomaten in einem Teller verteilen und mit der Marinade gut vermengen. Eventuell leicht salzen, die Basilikumcreme mit 2-3 Punkten dressieren und eine walnussgroße Portion Ricottaschaum dazu anrichten. Mit Basilikumspitzen garnieren.

 

Tipp

Die übrige Marinade kann man gut 3-4 Tage im Kühlschrank aufbewahren. Wichtig: Vorher temperieren.

 

Fotos: (c) Mila Zytka, www.goodlifecrew.at

 

präsentiert von:

 

Fotografiert mit WESUAL Click.

 

Ich freue mich über Wünsche, Beschwerden (na ja) und Anregungen.

Bitte an: martina.hohenlohe@hohenlohe.at

Print Friendly, PDF & Email

1 Kommentar

  1. Ich bin wirklich ganz durch Zufall auf Ihre Sendung gestoßen und finde es ganz toll was Sie dort kochen, können Sie mir bitte die Adresse zuschicken wo ich den Schweinebraten bestellen kann, vielen Dank & Viele liebe Grüße! Aus dem Hunsrück sendet Ihnen Ihre Bettina Stenzhorn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.