fbpx

Wildschweingulasch à la Toscana

Ein Tag vor der Abreise in den Urlaub. Im Kühlschrank wartete noch eine Wildschweinschulter auf ihre Vollendung. Und ein paar Kirschtomaten. Was tun? Die perfekte Restlverwertung fand sich in einem geschmorten Wildschweingulasch à la toscana. Mit etwas Rosmarin von der Terrasse, ein paar Zwiebeln, etwas Wein. Und ich konnte reinen Gewissens dank eines leeren Kühlschranks in den Urlaub fahren.


Zutaten für 4 Personen

1,5 kg  gut durchzogenes Fleisch vom (Wild-)Schwein, z. B. Schulter – in 3 cm große Würfel geschnitten
3 EL Olivenöl
0.5 l trockener Weißwein
4 kleine Zwiebeln
3 dicke Karotten
3 Stangen Stangensellerie
3 Knoblauchzehen
3 EL Olivenöl
1 Stängel Rosmarin
5 Stängel Thymian
2 Lorbeerblätter
2 EL Tomatenmark
1 Dose geschälte Tomaten
Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Das Fleisch in Stücke von ca. 3 cm würfeln. War das Fleisch vorher gefroren, sollte es zum Marinieren aufgetaut sein.

Zwiebeln, Karotten, Sellerie klein würfeln, in 3 EL Olivenöl bei mittlerer Hitze ca. 10 Minuten dünsten. Knoblauch würfelig schneiden, zugeben, weitere 5 Minuten dünsten. Aus der Pfanne nehmen und beiseitestellen. Pfanne mit einer Küchenrolle auswischen.

Pfanne wieder erhitzen, 3 EL Olivenöl zugeben, Fleisch darin rundum anbraten. Tomatenmark zugeben, mitrösten. Mit dem Wein ablöschen, ca. 5 Min. einkochen lassen. Geschälte Tomaten, Kräuter, das gedünstete Gemüse, Salz und Pfeffer zugeben, gut durchrühren und ca. 1 Std. auf kleiner Flamme schmoren lassen. Abschmecken und mit grünem Salat und Weißbrot oder Kartoffeln servieren.

 

Ich freue mich über Wünsche, Beschwerden (na ja) und Anregungen.

Bitte an: martina.hohenlohe@hohenlohe.at

Print Friendly, PDF & Email

0 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.