fbpx

Sommer-Pasta mit gerösteten Tomaten und Knusperbröseln

Frische, reife, süße Tomaten verdienen das Synonym des Paradiesapfels. Jetzt oder nie: In meinem Garten reifen diese kleinen, süßen Geschmacksbomben, die ich, gepaart mit Olivenöl, Basilikum und knusprigen Bröseln, zu meiner liebsten Sommer-Pasta mache.


(Zutaten für 4 Portionen)

1 kg möglichst kleine Kirschtomaten
2 EL Olivenöl
6 (junge) Knoblauchzehen
2 Anchovis
Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Knusperbrösel:
2 EL Olivenöl
1 Schalotte
1 Knoblauchzehe
60 g (Panko-)Brösel

500 g Spaghetti
40 g frisches Basilikum
Olivenöl
3 EL frisch geriebener Parmesan

Backofen auf 220 Grad (Heißluft) vorheizen. Tomaten putzen, waschen, abtropfen lassen. Backpapier auf ein Backblech geben, Tomaten darauf verteilen.

Knoblauchzehen schälen, mit dem Messer leicht andrücken, mit den Anchovis zu den Tomaten geben.
Mit Olivenöl beträufeln, salzen, pfeffern und mit den Fingern durchmischen.
Im Backofen 20 Minuten rösten, bei Halbzeit wenden.

Knusperbrösel

Schalotte und Knoblauch schälen, beides fein hacken. In einer Pfanne Olivenöl bei mittlerer Hitze erwärmen, Schalotte darin ca. 4 Minuten glasig anschwitzen. Pankobrösel und Knoblauch zugeben, Hitze reduzieren und ca. 10 Minuten knusprig rösten. Zwischendurch immer wieder umrühren.

 

In der Zwischenzeit einen großen Topf mit Salzwasser zum Kochen bringen. Pasta darin nach Packungsanweisung al dente kochen.

Basilikumblätter abzupfen, waschen, trockenschleudern. Parmesan reiben.

Pasta abseihen, eine halbe Tasse vom Kochwasser auffangen. Spaghetti in eine große Schüssel geben, Tomaten aus dem Ofen nehmen, zu den Spaghetti geben. Basilikum in ganzen Blättern zugeben. Parmesan und 1-2 EL vom Kochwasser untermischen, alles gut verrühren. Anrichten und mit den knusprigen Bröseln bestreuen, zum Schluss noch mit etwas Olivenöl beträufeln.

 

Tipp

Panko sind japanische Semmelbrösel, die besonders knusprig werden. Man bekommt sie im gut sortierten Fachhandel, sollte man sie nicht finden, tun es auch herkömmliche Semmelbrösel.

 

Ich freue mich über Wünsche, Beschwerden (na ja) und Anregungen.

Bitte an: martina.hohenlohe@hohenlohe.at

Print Friendly, PDF & Email

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.