fbpx

Cheesecake

(im Thermomix)

Meine Tochter Lilly hat mich ungläubig angestarrt, als ich ihr erstmals einen Cheesecake in den Mund schieben wollte. „Käse im Kuchen? Niemals!“

Damals war sie vier, die Zeit hat für mich gearbeitet und mein Kind zu einer anspruchsvollen Allesesserin mit Gourmetambitionen gemacht. Dieser Cheesecake war ihre Idee – er vereint zwei ihrer Favoriten: selbst gemachter Vanillepudding und rote Früchte im Glas. Mehr braucht es fast nicht für diese supersimple Nachspeise.

(Zutaten für 6 Portionen)

1 Pkg. Mürbteig-Kekse (400 g)
230 g Frischkäse
470 ml Sauerrahm

Vanillepudding:
500 ml Milch
2 Dotter
50 g Zucker
30 g Speisestärke
1 Prise Salz
Mark 1 Vanilleschote

4 Gläser Fruchtikus (rote Beeren)

Pudding im Thermomix zubereiten:
Alle Zutaten, bis auf die Vanilleschote, in den Mixtopf geben.

Vanilleschote auskratzen, Mark und ausgekratzte Schote zugeben und 7 Min./90°/ /Stufe 3 kochen.

Vanilleschote herausnehmen und Pudding in eine Schüssel umfüllen.

Variante: Das Eiweiß im sauberen Mixtopf (mit Rühraufsatz) 2-2 1/2 Min./Stufe 4 steif schlagen und unter den Pudding heben.

Pudding am Herd zubereiten:
Die Milch mit dem Vanillemark und der ganzen Schote aufkochen. Die Maisstärke mit dem Wasser (oder kalter Milch) glattrühren.

Die Maisstärke langsam nach und nach in die heiße Milch einrühren. Die Konsistenz dabei ständig überprüfen. Die Milch muss kochen, damit die Stärke bindet.

 

In einer separaten Schüssel Frischkäse mit Sauerrahm glattrühren. Pudding untermischen. Nun ggf. den Eischnee untermischen.

Kekse in ein Sackerl geben, mit dem Fleischklopfer zerkrümeln. In eine Form geben und gleichmäßig verteilen. Frischkäse-Masse daraufgeben und mit den roten Früchten bedecken. Mit einer Gabel durch die roten Früchte ziehen, sodass ein dekoratives Muster entsteht.

Im Kühlschrank mindestens 1 Stunde kühl stellen.

 

Ich freue mich über Wünsche, Beschwerden (na ja) und Anregungen.

Bitte an: martina.hohenlohe@hohenlohe.at

Print Friendly, PDF & Email

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.