Rindsrouladen

(im Thermomix)

Wenn mein Mann je zu einem Kniefall bereit wäre, dann am ehesten vor Rindsrouladen. Dieses würzig gefüllte, weich geschmorte Rindfleisch mit betörend dichtem Saftl, was soll man dazu noch mehr sagen, als hoch sollen sie leben. Nachdem ich einige Termine hatte und die Rouladen nicht so alleine dem Herd überlassen wollte, habe ich sie diesmal im Dampfaufsatz des Thermomix gemacht. Und siehe da: was für eine schöne Überraschung, als ich von meinen Besprechungen nach Hause kam und diese kräftige Mischung aus Fleisch, Speck, Rotwein und Kräutern mit einem tiefen Atemzug den Kopf frei machte für eines, und sonst nichts: Hochgenuss.


(Zutaten für 4 Portionen)

4 Rindsschnitzel (Hieferscherzel, ca. 600 g Gesamtgewicht), flachgeklopft
etwas Salz zum Würzen
2 Prisen schwarzer Pfeffer, gemahlen, und etwas mehr
2 EL Estragonsenf
80 g geräucherter Bauchspeck, in dünnen Scheiben
2 Essiggurkerl (ca. 60 g), in Streifen
1 Karotte (ca. 80 g), in Streifen
½ TL Paprikapulver, edelsüß
2 EL Rapsöl
100 g Zwiebeln, halbiert
70 g Butter, in Stücken
125 g Rotwein, trocken
600 g Rinderfond

10 g Honig
20 g Tomatenmark
1 Lorbeerblatt, getrocknet
Pfeffer

Rindsschnitzel beidseitig leicht salzen und pfeffern und auf einer Seite mit Senf bestreichen. Jedes Rindsschnitzel auf der mit Senf bestrichenen Seite mit zwei Scheiben Speck, ein paar Streifen Essiggurkerl und Karotten belegen, fest zusammenrollen und mit Zahnstochern fixieren. Paprikapulver mit Rapsöl in einer Schüssel verrühren und die Rindsrouladen damit rundherum bestreichen. Eingeölte Rindsrouladen in den Varoma-Behälter des Thermomix geben und zur Seite stellen.

Zwiebeln in den Mixtopf geben, 3 Sek./Stufe 5 zerkleinern und mit dem Spatel nach unten schieben.

Butter zugeben und 3 Min./120°C/Stufe 1 dünsten.

Rotwein, Rinderfond, Honig, Tomatenmark, Lorbeerblatt und etwas Pfeffer zugeben, Varoma aufsetzen und 70 Min./Varoma/Stufe 1 Varoma zur Seite stellen.

Lorbeerblatt aus der Sauce entfernen und 10 Sek./Stufe 8 pürieren. Zahnstocher aus den Rouladen entfernen. Rouladen in Scheiben schneiden, anrichten und mit Sauce übergießen. Heiß und mit Nudeln oder Spätzle servieren.

 

Ich freue mich über Wünsche, Beschwerden (na ja) und Anregungen.

Bitte an: martina.hohenlohe@hohenlohe.at

Print Friendly, PDF & Email

4 Kommentare

  1. Habe ich das richtig verstanden?
    Sie braten die Rouladen gar nicht an, sondern lassen Sie im Varoma 70Minuten mit der Sauce nur schmoren !?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.