Knusprige Schinken-Käse-Ecken mit Kräuterbutter

Kürzlich haben sich Freunde zu einem Drink angesagt, nein, nein, sie brauchen nichts zu essen, vielleicht nur eine Kleinigkeit. Das habe ich am liebsten, weil die Kleinigkeiten mir am meisten Kopfzerbrechen bereiten. Da ich den ganzen Nachmittag als Shuttle meiner Kinder zwischen Klavierstunden, Theaterkurs und Kindergeburtstagsgeschenkekaufen unterwegs war, blieb weder viel Zeit zum Einkaufen, noch zum Kochen. Das Ergebnis war trotzdem sehr erfreulich: Blätterteil, Käse, Schinken, getrocknete Chilischoten, Butter und Kräuter. Mehr brauchte es nicht dazu.


(Zutaten für 4 Portionen)

2 Pkg. Blätterteig
300 g Berger Wellness-Schinken
2 Frühlingszwiebel
200 g Gruyere

100 g weiche Butter
gemischte Kräuter (Petersilie, Schnittlauch, Basilikum…)
1 Knoblauchzehe
Salz, Pfeffer aus der Mühle

1 Dotter
Salz
getrocknete Chilischoten

Backblech mit Backpapier auslegen, eine Platte Blätterteig darauf legen. Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

Kräuter waschen, trocknen, abzupfen, fein hacken. Mit der Butter vermischen, Knoblauch dazu pressen, salzen, pfeffern.

Käse reiben. Frühlingszwiebeln waschen, putzen, in dünne Ringe schneiden.

Die Hälfte der Kräuterbutter auf die Teigplatte streichen, Wellness-Schinken darauf großzügig verteilen. Mit Frühlingszwiebeln und Käse bestreuen. Die zweite Teigplatte mit der restlichen Butter bestreichen, mit der bestrichenen Seite nach unten auf die Füllung legen und die Ränder mit einem Löffel gut festdrücken. Teig mit einer Gabel mehrfach einstechen.

Dotter mit 1 EL Wasser verrühren, Teig damit bestreichen. Getrocknete Chilischote(n) im Mörser zerstoßen, mit 1 TL Salz vermischen, Teig damit bestreuen.

Im Backofen 20 Minuten auf der mittleren Einschubleiste backen. In Dreiecke schneiden und kurz überkühlen lassen. Am besten mit einem kalten Glas Grünen Veltliner genießen.

 

präsentiert von:

Ich freue mich über Wünsche, Beschwerden (na ja) und Anregungen.

Bitte an: martina.hohenlohe@hohenlohe.at

Print Friendly, PDF & Email

0 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.