Gefüllte Hühnerfilets mit Kräuterricotta und Speck

Wenn ich nicht weiß, was ich kochen soll, kaufe ich meistens im ersten Durchgang ein Hühnerfilets. Auf dem Weg nach Hause überlege ich mir, was ich damit anfange, werfe alles um, gehe noch einmal einkaufen und mache etwas ganz Anderes. Dieses Mal habe ich das Filet längs eingeschnitten, mit Kräuterricotta gefüllt und mit Speck umwickelt im Ofen knusprig gebraten. Die zwei Einkaufstouren haben sich ausgezahlt.


(Zutaten für 4 Portionen)

4 Hühnerbrustfilets
200 g Ricotta
4 EL gemischte, gehackte Kräuter (z. B. Schnittlauch, Petersilie, Basilikum)
Salz, Pfeffer
16 Scheiben durchwachsener Speck

Ricotta mit den Kräutern verrühren, mit Salz und Pfeffer kräftig würzen. Hühnerbrustfilets waschen, trockentupfen, Fettränder wegschneiden. Längs eine tiefe Tasche einschneiden. Filets aufklappen, mit Ricotta ca. 1 cm dick bestreichen, wieder zuklappen.

Vier Scheiben Speck nebeneinander leicht überlappend auflegen. Hühnerbrust drauflegen, mit dem Speck dicht umwickeln. Dann die Hühnerbrust straff in Frischhaltefolien einwickeln. So mit allen vier Filets verfahren. Mindestens 1 Stunde, maximal 12 Stunden kühl stellen.

Backofen auf 180 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Hühnerbrustfilets aus der Frischhaltefolie wickeln, in eine ofenfeste Form legen und 35-40 Minuten auf der mittleren Einschubleiste braten (Garzeit hängt von der Dicke und Größe der Filets ab).

Dazu passt am besten: Erdäpfelpüree, Paradeisersauce, Strankerlsalat oder grüner Salat.

Zeit: Vorbereitung 10 Minuten, Rasten 1 Std., Garzeit 40 Min.

 

Ich freue mich über Wünsche, Beschwerden (na ja) und Anregungen.

Bitte an: martina.hohenlohe@hohenlohe.at

Print Friendly, PDF & Email

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.