Frühlings-Minestrone mit frischem Pesto

Kürzlich gingen mir am Markt die Augen über, als ich vor dieser grünen Pracht stand. Spargel, Babyspinat, Frühlingszwiebeln oder Basilikum? Am besten alles und ab in den Topf. Pure Alchemie, wenn am Ende diese hocharomatische und farbenfrohe Frühlings-Minestrone herauskommt.


(Zutaten für 4 Personen)

2 EL Olivenöl
6 Frühlingszwiebel
2 Knoblauchzehen
½ kg kleine, festkochende Erdäpfel
1 Dose geschälte Tomaten
1 l Gemüsefond
Salz, Pfeffer aus der Mühle
400 g Artischocken-Herzen (in Salzlake)
1 Dose Kichererbsen (400 g)
200 g Erbsen (TK oder frisch)
300 g grüner Spargel
200 g frischer Baby Blattspinat
frisch geriebener Parmesan

Pesto:
50 g Basilikum
1 EL Pinienkerne
100 ml Olivenöl
1 Zehe Knoblauch
2 EL geriebener Parmesan

Vorbereitungen

Frühlingszwiebel waschen, putzen, die grünen Teile separat von den weißen fein hacken.

Knoblauch schälen, hacken.

Erdäpfel waschen, halbieren.

Kichererbsen abseihen, so lange abspülen, dass kein Schaum mehr sichtbar ist.

Artischocken-Herzen abseihen, ggf. kalt spülen, je nach Größe halbieren.

Grünen Spargel waschen, holzige Enden abbrechen, den Rest in 3 cm große Stücke schneiden, Spargelspitzen beiseitelegen.

TK-Erbsen antauen lassen.

Blattspinat waschen, trockenschleudern, in Streifen schneiden.

Alle Zutaten für das Pesto in einem Mixer zu einer Paste pürieren, abschmecken, beiseitestellen.

 

Zubereitung

Weiße Teile vom Zwiebel gemeinsam mit dem Knoblauch in Olivenöl in einer großen Kasserolle glasig anschwitzen. Erdäpfel zugeben, eine weitere Minute mitbraten.

Die Tomatendose öffnen, mit einem großen Messer ein paar Mal hineinstechen, sodass man die Tomaten grob zerkleinert, zu den Zwiebeln und Kartoffeln geben, mit Gemüsefond aufgießen.

Leicht aufkochen lassen, salzen, ca. 10 Minuten köcheln lassen. Kichererbsen und grüne Erbsen zugeben, weitere 5 Minuten köcheln. Spargelstücke (von den Stangen), Artischockenherzen, Blattspinatstreifen zugeben, gut durchrühren, 2 Minuten kochen lassen. Nun die Spargelspitzen und die grünen, gehackten Zwiebeln zugeben, 1 Minute köcheln.

Minestrone abschmecken und mit kleinen Pestoklecksen und knusprigem Weißbrot anrichten.

 

Weintipp:

Niederösterreich ★ Sauvignon Blanc

 

Ich freue mich über Wünsche, Beschwerden (na ja) und Anregungen.

Bitte an: martina.hohenlohe@hohenlohe.at

 

Print Friendly, PDF & Email

0 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.