Menü
Spargelrisotto im Schnellkochtopf
Print Friendly, PDF & Email
Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest

Risotto ist für mich ein echtes Soulfood. Mollig und üppig überzeugt es meinen Gaumen jedes Mal auf das Neue, dass Kalorien bei so einem Geschmackserlebnis eine unnötige Nebensache sind. Aber bis zum perfekten Risotto kann es ein langer Weg sein. Ich zeige euch mit diesem Rezept eine Abkürzung, die auf Anhieb bei mir klappte. Interessanterweise wird das Spargelrisotto im Schnellkochtopf fast noch cremiger, als handgerührt. Ich weiß, damit ernte ich empörte Himmelblicke bei den traditionellen Puristen unter Euch, aber als Working mom kocht man meistens gegen die Zeit. In diesem Sinn: ausprobieren und dann reden wir weiter.

Zutaten für 4 Portionen

500 g weißer Spargel
1 Zwiebel
1 Zehe Knoblauch
75 g Butter, davon 2 EL zum Andünsten des Risottoreis
300 g Arborio Reis (Risottoreis)
125 ml Weißwein
1/2 Liter Hühner- oder Gemüsefond
1 Bund Basilikum
50 g Parmesan, gerieben
1 TL Butter für die Spargelspitzen
evtl. 100 ml Schlagobers

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

präsentiert von:

Zubereitung

Spargel schälen, holzige Enden wegschneiden. Spargelspitzen abschneiden und beiseite stellen.
Die Spargelstangen in kleine Stücke schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln.

Im Schnellkochtopf 2 EL Butter erhitzen. Zwiebel und Knoblauch fein hacken, zugeben und glasig dünsten. Den Spargel und den Reis untermischen, sodass jedes Reiskorn mit Fett überzogen ist. Mit dem Weißwein ablöschen, einkochen lassen, salzen, pfeffern. Fond zugeben, Schnellkochtopf verschließen und warten, bis der grüne Ring erscheint. Sobald dies der Fall ist, Temperatur reduzieren, 7 Min. kochen lassen.  Basilikum abzupfen, Blätter waschen, trockenschleudern. Schnellkochtopf abdampfen lassen, Parmesan, restliche Butter zugeben und die ganzen Basilikumblätter untermischen. Deckel nochmals aufsetzen, 5 Minuten ohne Hitzezufuhr rasten lassen. Abschmecken, wenn man möchte, mit dem Schlagobers oder einem Schuss Prosecco finalisieren.

Die Spargelspitzen brate ich separat in etwas Butter und verteile sie erst ganz am Schluss am Risotto.

Tipp:

Verwendet man Bio-Spargel, kann man die Spargelschalen im Fond noch ca. 20 Minuten auskochen, so bekommt das Risotto einen noch intensiveren Spargelgeschmack.

Rezept-Post 

Martina Hohenlohe schickt Euch die besten Rezepte aus dem Kochsalon

SOCIAL

FOLLOW US:

Über Martina

Das könnte dir auch gefallen

Shopping Basket

Werde Mitglied im Kochsalon Club!

martinahohenlohe.com

Registriere dich und erhalte unseren monatlichen Newsletter mit den neuesten Rezepten von Martina Hohenlohe!