fbpx

Sieben-Stunden-Lamm

Ich liebe und pflege Traditionen, als lupenreine Kärntnerin liegt mir Ostern besonders am Herzen. Was zeichnet nun eine ambitionierte Perfektionistin mit deutlich ausgeprägtem Übermuttertum aus? Richtig, sie übertreibt maßlos und stresst sich durch die Feiertage, um danach völlig erschöpft zurück zu blicken und zu notieren, was man nächstes Jahr besser/schöner/effizienter machen kann. Pfuh, klinge ich unsympathisch. Daher gelobe ich Besserung. Der erste Schritt: Zu Ostern kommt heuer ein ewig lang geschmortes Lamm auf den Tisch.


(Zutaten für 4-6 Personen)

1 Lammkeule (ca. 2 kg)
3 Karotten
2 Stangen Sellerie
3 Zwiebeln
5 Knoblauchzehen
Salz, Pfeffer
2 Stängel Petersilie
1 Lorbeerblatt
2 Zweige Thymian
750 ml Weißwein
2 EL Tomatenmark
Olivenöl oder Schmalz

Salsa:
1/2 Bund Petersilie
2 EL rote Pfefferkörner
2 EL Pinienkerne
5 EL Olivenöl
3 EL Zitronensaft
Salz, Pfeffer

Backofen auf 120 Grad vorheizen.

Das Fleisch mindestens 1 Stunde vor dem Zubereiten aus dem Kühlschrank nehmen.

Kräuter mit Küchengarn zu einem kleinen Strauß binden.

Karotten, Sellerie, Zwiebel und Knoblauch waschen, putzen, schälen und grob schneiden.

Lammkeule salzen. Öl (oder Schmalz) in einem Schmortopf auf dem Herd erhitzen, die Lammkeule darin rundum anbraten. Das geschnittene Gemüse zugeben, kurz mitbraten, Wein mit 250 ml Wasser und dem Tomatenmark verrühren, zugießen, Kräuter zugeben, aufkochen lassen und mit Salz und Pfeffer würzen. Das Fleisch sollte von der Flüssigkeit bedeckt sein. Topf zugedeckt in den Backofen stellen und sieben Stunden garen, zwischendurch gelegentlich wenden.

Gegen Ende der Garzeit Salsa zubereiten: Petersilie abzupfen, waschen, trockenschleudern, fein hacken. Mit den restlichen Zutaten verrühren.

Fleisch auf ein Brett heben, Kräutersträußchen entfernen, Sauce 7-10 Minuten auf großer Flamme einkochen lassen. Mit dem Pürierstab glatt mixen.

Lamm mit Sauce und Salsa anrichten. Dazu passt cremig gerührte Polenta.

 

Zeit: 7,5 Stunden

 

Ich freue mich über Wünsche, Beschwerden (na ja) und Anregungen.

Bitte an: martina.hohenlohe@hohenlohe.at

 

Print Friendly, PDF & Email

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.