Beeren-Kuchen ohne Mehl und ohne Zucker

Bald ist es überstanden, aber noch muss ich durchhalten – das Ende der Fastenzeit ist absehbar, aber schön langsam ist meine Lust auf etwas Süßes nicht mehr zu verleugnen. Mein Mann darf keine Gluten, ich keinen Zucker. Außerdem lungerten im Obstkorb ein paar verdächtig überreife Bananen herum. So entstand dieser Kuchen. Ich bin begeistert, welche Süßkraft die Bananen mit den Datteln haben. Eine kleine Sensation, aus der Not entstanden.


(Zutaten für 1 Kuchen, Springform mit 26 cm Durchmesser)

4 reife Bananen
100 g getrocknete Datteln
30 ml Wasser
6 Eier
2 TL Backpulver
300 g gemahlene Mandeln
200 g TK-Himbeeren (oder gemischte Beeren)
Butter für die Form

TK-Früchte auftauen lassen.

Bananen im Mixer zu einem feinen Püree mixen. Datteln mit Wasser ebenso zu einem Mousse mixen (sollte ungefähr die Konsistenz von Apfelmus haben).

Den Ofen auf 180 °C Oberunterhitze vorheizen. Springform ausfetten.

Eier trennen. Dotter mit Bananen, Dattelmousse, schaumig aufmixen. Eiklar zu Schnee schlagen. Mandeln mit dem Backpulver vermischen. Eiklar und Mandeln abwechselnd unter die Dottermasse heben. Masse in die Form füllen, die Früchte auf dem Teig verteilen. 35-40 Minuten backen.

Tipp: Der Kuchen schmeckt lauwarm mit Vanilleeis am allerbesten. Was auch noch sehr gut passt: mit Haselnusskrokant bestreuen.

Ich freue mich über Wünsche, Beschwerden (na ja) und Anregungen.

Bitte an: martina.hohenlohe@hohenlohe.at

Print Friendly, PDF & Email

0 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.