fbpx

Bärlauch-Focaccia

Knoblauchbrot reloaded. Wer glaubt, Bärlauch hat nur in Suppen seine Berechtigung, liegt falsch. Selten findet eine dermaßen geglückte Verbindung statt, wie bei dieser knusprigen Focaccia mit dem duften Frühlingsboten. Außerhalb der Bärlauchzeit ist der Klassiker mit Rosmarin, halbgetrockneten Tomaten und grobem Meersalz eine veritable Hauptmahlzeit.


(Zutaten für 1 Focaccia)

500 g Mehl (Type 550)
1 EL Weizengrieß
1 Pkg. (7 g) Trockengerm
Olivenöl
30 g Semmelbrösel
70 g frischer Bärlauch
300 ml Wasser
Salz

Die Germ in 300 ml lauwarmem Wasser auflösen, 10 Minuten rasten lassen.

Mehl mit dem Weizengrieß und 1 TL Salz in einer Schüssel vermischen, eine Mulde in der Mitte formen. Die Germmischung in die Mehlmulde gießen, mit einem Holzkochlöffel oder mit den Händen einarbeiten. Entweder mit der Küchenmaschine oder mit den Händen 5 Minuten kneten. In einer eingeölten Schüssel zugedeckt 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.

In der Zwischenzeit den Bärlauch vorbereiten: Bärlauch in einem Mixer mit etwas Salz und 60 ml Olivenöl grob mixen.

Backofen auf 220 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen.

Eine Backform (ca. 28 x 22 cm) mit Olivenöl einölen, mit den Semmelbröseln ausstreuen. Den Teig nochmals kurz mit den Händen durchkneten, in die Form legen, zurechtdehnen (der Teig sollte die Form ausfüllen).

Die Bärlauchmischung großzügig auf dem Teig verteilen, nun mit allen 10 Fingern Löcher in den Teig drücken. In diese Löcher kann man, wenn man möchte, noch zusätzliche, eingerollte Bärlauchblätter füllen. Das Ganze mit grobem Meersalz (am besten Fleur de Sel) würzen.

Focaccia nun 20-25 Minuten backen, die Oberfläche sollte goldbraun sein. Mit noch etwas Olivenöl beträufeln und in Stücke schneiden. Am besten mit frischem und hauchdünn geschnittenem Rohschinken und/oder reifem Parmesan noch warm essen.

Ich freue mich über Wünsche, Beschwerden (na ja) und Anregungen.

Bitte an: martina.hohenlohe@hohenlohe.at

Print Friendly, PDF & Email

0 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.