Pasta mit Tomaten, Chili & Anchovis

Natürlich haben wir alle noch nie einen Hangover gehabt, aber falls Ihr doch jemanden trefft: Das ist das beste Mittel dagegen. Wuchtige Aromen wie Anchovis, Knoblauch, Chili und Oliven sind wie ein Wake-up-call für müde Geister. Ich kann einfach nicht aufhören, davon zu essen, bis die letzte Nudel aufgesaugt ist. Wenn schon keinen Kater davor, so habe ich danach Katzenjammer, dass die Schüssel leer ist. Ideal für alle Nacht- und Ballvögel – wenig Arbeit, große Wirkung.


(Zutaten für 4 Personen)

500 g Spaghetti
3 EL Olivenöl
2 Knoblauchzehen
1 kleine, frische, rote Chilischote
50 g Anchovis in Öl
200 g eingelegte Oliven ohne Kern (z. B. Taggiascha)
3 EL kleine Kapern
300 g Kirschtomaten
200 ml Passata (aus der Flasche)
2 Handvoll frische Basilikumblätter
Salz, Pfeffer aus der Mühle

Knoblauch schälen, fein hacken. Chilischote fein schneiden. Anchovis abseihen, in kleine Stücke schneiden. Oliven abseihen. Kapern abseihen und kalt abspülen. Kirschtomaten waschen, halbieren. Basilikum abzupfen, waschen, trockenschleudern.

Nudeln in reichlich Salzwasser nach Packungsanweisung al dente garen.

In der Zwischenzeit eine Pfanne mit dem Olivenöl erhitzen, Knoblauch, Chili und Anchovis 3-4 Minuten bei mittlerer Hitze sautieren. Die Anchovis sollten zu schmelzen beginnen.

Oliven, Kapern, Tomaten und Passata zugeben, gut durchrühren, 5 Minuten köcheln lassen. (Vorsichtig) salzen und pfeffern.

Nudeln abseihen, zur Sauce geben, durchschwenken und die ganzen Basilikumblätter untermischen. Wer möchte, kann das Ganze noch mit etwas Olivenöl beträufeln. Fertig!

 

Ich freue mich über Wünsche, Beschwerden (na ja) und Anregungen.

Bitte an: martina.hohenlohe@hohenlohe.at

Print Friendly, PDF & Email

0 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.