Mediterraner Schmortopf

Letzten Sonntag bahnte sich bei mir eine Verkühlung an, Lilly musste den ganzen Tag lernen, Louis hat durchgehend Hunger und Kari kam durchfroren von einem Spaziergang mit dem Hund. Ja, jeder hat sein Binkerl zu tragen. Das Schöne daran: Alle Vier fanden Trost in einem gemeinsamen Nenner namens One-Pot – weich geschmortes Kalbfleisch in einer dichten Sauce mit allem, was der mediterrane Süden an Glücklichmachern zu bieten hat. Nachdem ich zu faul war, separat eine Einlage zu kochen, wanderten auch gleich die Erdäpfel mit hinein. Manchmal hat Faulheit durchaus ihre Berechtigung.


(Zutaten für 4 Portionen)

500 g Kalbfleisch (Schulter)
1 EL Maizena
3 EL Pflanzenöl
1 mittelgroße Zwiebel
1 Stange Lauch
3 Karotten
2 Zehen Knoblauch
1 EL Tomatenmark
200 ml trockener Weißwein
400 ml Kalbsfond
500 g festkochende Erdäpfel
frischer Thymian
2 Lorbeerblätter
Salz, Pfeffer

Kalbfleisch in ca. 3 cm große Würfel schneiden, mit Maizena rundum bestäuben. Zwiebel schälen, fein hacken. Lauch waschen, putzen, in Ringe schneiden. Karotten schälen, in Scheiben (5 mm) schneiden. Knoblauch schälen, klein würfelig schneiden.

Erdäpfel schälen, auf ungefähr die gleiche Größe zurechtschneiden.

2 EL Öl in einem schweren Schmortopf erhitzen. Fleisch darin rundum scharf anbraten. Fleisch beiseite stellen. Restliches Öl in den Topf geben, das ganze Gemüse darin rösten, Tomatenmark zugeben, ca. 1 Minute unter Rühren mitrösten. Fleisch wieder zugeben, Temperatur auf höchste Stufe stellen, Wein zugießen und auf die Hälfte einkochen lassen. Erdäpfel, Kalbsfond, Thymian und Lorbeerblatt zugeben, mit Salz und Pfeffer würzen, durchrühren, zudecken und bei geringer Hitze 2 Stunden schmoren lassen.

Testen, ob das Fleisch weich genug ist. Nachwürzen. Fertig ist der mediterrane Schmortopf!

 

Ich freue mich über Wünsche, Beschwerden (na ja) und Anregungen.

Bitte an: martina.hohenlohe@hohenlohe.at

Print Friendly, PDF & Email

0 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.