Schinken-Käse-Brot

Brotbacken erschien mir immer wie eine urkomplizierte Wissenschaft. Wozu soll ich mir das antun, wo doch das Brotregal im Supermarkt/Bäckerei immer gut gefüllt ist? Es gibt ein paar gute Gründe dafür: ich weiß genau, was drin ist. Außerdem findet es das Urweib in mir auf eine fast seltsame Art befriedigend, Brot zu backen. Und: Den Duft, der beim Brotbacken durch die Wohnung zieht, kann man nicht kaufen. Daher heute: Schinken-Käse-Brot, an sich eine volle Mahlzeit. Mit etwas gesalzener Butter und Schnittlauch unübertrefflich.


(für 1 Brotlaib)

370 g Dinkelmehl
1 Pkg. Bio-Backpulver
1 Prise Salz
300 g Milch (zimmerwarm)
180 g geriebener Bergkäse
450 g Berger-Backofen-Schinken

Backofen auf 200 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Schinken in kleine Würfel schneiden. Alle Zutaten in der Küchenmaschine zu einem glatten Teig verarbeiten, 3 Minuten mit dem Knethaken kneten.

Kastenform (28 cm lang) mit Öl auspinseln, Teig in die Form geben, Oberfläche mit etwas Wasser benetzen und 30 Minuten lang backen.

 

Weintipp:

Vulkanland Steiermark DAC ★ Welschriesling

 

 

präsentiert von:

Ich freue mich über Wünsche, Beschwerden (na ja) und Anregungen.

Bitte an: martina.hohenlohe@hohenlohe.at

Print Friendly, PDF & Email

1 Kommentar

  1. Ein unglaublich tolles Brot, ich habe noch Schnittlauch dazu gegeben und mit Salt gegessen, ein Genuss!!!!
    Auch am nächsten Tag kalt noch zu genießen. Ganz ganz toll!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.