Schokolade-Karamell-Cookies

Viel zu selten nehme ich mir die Freiheit eines persönlichen Wunschkonzerts. Aber diesmal dafür richtig. Zu viel Arbeit, zu wenig Zeit, die ersten Schularbeiten drohen und eine sich ständig neu befüllende To-Do-Liste ließen mich kürzlich in einen tiefen See aus Selbstmitleid eintauchen. Und was hilft da am besten? Richtig – Schokolade, Karamell und Nüsse. Zumindest bei mir. Wenn ihr auch so gepolt seid, werdet ihr bei diesen Cookies ähnlich durchatmen, wie ich. Und wieder auftauchen.


400 g Universal-Mehl
250 g weiche Butter
2 TL Bio-Weinstein- oder Backpulver
1 Prise Salz
2 Eier
1 Msp. geriebene Vanille
2 EL Honig
200 g Zucker
100 g Macadamia-Nüsse
20 weiche Karamell-Zuckerln
1 Tafel dunkle Schokolade (100 g)

Mehl, Backpulver und Salz mischen. Backofen auf 190 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen.

Schokolade und Macadamia-Nüsse grob hacken, Karamell-Zuckerln in Stücke schneiden (ca. 5-7 mm groß).

Butter, Zucker, und Honig in der Küchenmaschine verrühren (ca. 4 Minuten), Eier zugeben, nochmals 3 Minuten verschlagen. Mehlmischung mit einem Holzkochlöffel untermengen.

Schokolade, Nüsse und Karamell-Stücke untermischen, das Ganze sollte ein klebriger Teig sein.

Backpapier auf ein Blech legen, mit einem Löffel Teigpatzen auf das Papier verteilen. Genug Abstand lassen, die Cookies zerfließen beim Backen.

10-13 Minuten backen, kurz auf dem Blech abkühlen lassen.

 

Ich freue mich über Wünsche, Beschwerden (na ja) und Anregungen.

Bitte an: martina.hohenlohe@hohenlohe.at

Print Friendly, PDF & Email

0 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.