Eierschwammerl-Omelett mit Thai-Basilikum

Wenn der Stiegl Max aus Purbach in den Kochsalon kommt, wird es ungewöhnlich. Das war mir von Anfang an klar – Gespräche über Politik, Steuerreform und Herzinfarkt. Und dazu ein Omelett mit Currysauce. Hm, eigenwillig. Wenn man es dann probiert, fragt man sich, warum man es nicht immer so gegessen hat. Absolut empfehlenswert, das gilt auch für die Gespräche. Ein bisschen davon wurde dem Schnitt geopfert, aber es ist noch sehr viel da. Viel Spaß.


(Zutaten für 2 Portionen)

200 g Eierschwammerl
1 Bund Thai Basilikum
1 Bund Koriander
2 EL gelbe Currypaste
1 Stange Zitronengras
daumengroßes Stück Ingwer
2 Zehen Knoblauch
6 Eier
Salz
Olivenöl
Etwa  300 ml Kokosmilch
Wasser
Etwas Champagner oder Sekt

Für die Currysauce das Olivenöl in der Pfanne erhitzen. Knoblauch und Ingwer schälen und hacken, Lemongras in ca. 5 mm große Stücke schneiden. Alles in der Pfanne bei mittlerer Hitze anbraten, dann die Currypaste hinzufügen und kurz mitrösten.

Mit Sekt ablöschen, kurz aufkochen, dann die Kokosmilch dazugießen, salzen und köcheln lassen. Koriander hacken und zur Currysauce dazugeben. Nach 10 Minuten die Sauce durch ein Sieb abseihen.

Eierschwammerln mundgerecht zuschneiden, 6 Eier aufschlagen. Basilikum und Koriander zupfen. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, die Eierschwammerl braten. Eier mit ungehackten Kräutern in einer Schüssel vermischen und über die Eierschwammerl gießen.

Salzen und Pfeffern, zugedeckt auf kleiner Stufe anbraten. Wenn das Omelett nicht mehr schwabbelt, einen Teil der Sauce darüber verteilen, in der Mitte zusammenklappen.

Mit einem Pfannenwender halbieren, einrollen und mit der restlichen Currysauce übergießen.

Ich freue mich über Wünsche, Beschwerden (na ja) und Anregungen.

Bitte an: martina.hohenlohe@hohenlohe.at

 

Diese Rezepte könnten euch noch interessieren:

Frisee-Salat mit Quinoa und Feta
Bruschetta mit karamellisierten Zwiebeln und Eierschwammerln
Boeuf Bourgignon

 

Pochiertes Ei mit Avocado und Pico de Gallo

 

Print Friendly, PDF & Email

0 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.