Käsesoufflé

(Zutaten 8 Vorspeisen- oder 4 Hauptspeisenportionen )

30 g Butter
30 g Mehl
60 g Hartkäse (Parmesan, Gruyère, Bergkäse, reifer Cheddar)
4 Eier
125 ml Milch
Salz
Butter und Brösel für die Förmchen

Den Backofen auf 220 Grad vorheizen.

Butter in einem Topf schmelzen lassen. Wenn die Butter flüssig ist, das Mehl dazugeben und gut verrühren. Milch erhitzen, nach und nach dazugeben, bis die Sauce beginnt, dickflüssig zu werden. Den Topf ab und zu vom Herd ziehen und die Milch einrühren, dann bilden sich weniger Klumpen. Mit Salz abschmecken. Etwas überkühlen lassen.

Eier trennen und die Dotter unter die Sauce mischen. Käse reiben, einrühren.

Eiweiß zu einem steifen Schnee schlagen und vorsichtig unter die Käse-Masse heben.

8 kleine (oder 4 größere) Formen mit Butter und Brösel auskleiden, zu 2 Drittel mit der Masse füllen (sonst läuft der Teig beim Backen über). Eine Gratinierschüssel (z. B. für Lasagne) ca. 2 cm hoch mit heißem Wasser füllen, Förmchen hineinstellen. In den Backofen stellen und 15 Minuten backen. Sofort servieren.

Tipps für ein gelungenes Soufflé:
– Backofen immer vorheizen und während der Backzeit nie öffnen (sonst fällt das Soufflé zusammen).
– Formen aus Porzellan oder Ton verwenden.
– Darauf achten, dass die Sauce keine Klumpen enthält.
– Die Sauce darf nicht zu fest, aber auch nicht zu flüssig werden.
– Den Eischnee immer vorsichtig erst am Ende mit einem Teigschaber unterheben. So bleibt der Teig luftig.

 

Ich freue mich über Wünsche, Beschwerden (na ja) und Anregungen.

Bitte an: martina.hohenlohe@hohenlohe.at

Print Friendly, PDF & Email

0 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.