Fettucine alfredo mit Frühlingskräutern

Meine Kinder haben ein Problem mit Grün. Ich weiß auch nicht, was das in ihrem Hirn triggert, aber wenn sich etwas Grünes auf ihrem Teller einschleicht, bekomme ich mindestens ein Nasenrümpfen und maximal einen Wutanfall. Einzige Ausnahme: Wenn ich das Grün in Nockerln oder Pasta verpacke. Ich konnte nicht widerstehen, als mir kürzlich am Markt das volle Farbspektrum an Grün-Schattierungen entgegen lachte – ich kam mit 10 Kräutertöpfen nach Hause. Das manipulative Ergebnis: Pasta mit Schinken und Kräutern. Geht doch!


(für 4 Personen)

1 Becher Obers
100 ml Hühnerfond
50 g Butter
4 EL Parmesan
1 Zehe Knoblauch
3 EL gemischte Frühlingskräuter
300 g Berger-Bärlauchschinken
1 TL Butter
500 g Fettucine
Salz, Pfeffer

Knoblauch schälen, fein hacken. Butter in einer Pfanne zerlassen, Knoblauch darin anschwitzen. Mit Geflügelfond aufgießen, ein paar Minuten einkochen lassen. Obers zugeben, einmal aufkochen, Parmesan mit dem Schneebesen einrühren. Die Kräuter fein hacken, Sauce kräftig mit schwarzem Pfeffer würzen, eventuell nachsalzen.

Pasta nach Packungsanweisung in Salzwasser al dente kochen.

Bärlauchschinken in ca. 5 mm breite Streifen schneiden. In 1 TL Butter anbraten, bis er leicht knusprig ist.

Pasta abseihen, zur Sauce geben und gut durchmischen.

Schinken auf der Pasta anrichten und sofort servieren.

präsentiert von:

 

Ich freue mich über Wünsche, Beschwerden (na ja) und Anregungen.

Bitte an: martina.hohenlohe@hohenlohe.at

Print Friendly, PDF & Email

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.