Buttermilch-Frischkäse mit eingelegten Weintrauben

Ich fand es schon immer spannend, selbst Käse zu machen. Meine Mutter produzierte mit Leidenschaft Glundner, es funktionierte ganz wunderbar, bis auf die Tatsache, dass das Öffnen des Kühlschranks eine olfaktorische Lebensgefahr darstellte. Wir machen heute die milde Variante – einen Frischkäse aus Buttermilch und dazu gepickelte Weintrauben. Auf den ersten Blick glaubt man an Oliven, die süß-saure Überraschung ist jedes Mal groß. In jedem Fall ein wunderbarer Snack zum Aperitif oder ein herrlich leichtes Abendessen.


Frischkäse:
1 l Vollmilch
500 ml Buttermilch
1 TL Salz
Schnittlauch, Radieschen, Olivenöl, schwarzer Pfeffer

Eingelegte Weintrauben:
(Zutaten für ein Glas á 500ml)

500 g Weintrauben (grün und rot)
180 ml Weißweinessig
100 ml Wasser
1 EL Salz
1 TL Zucker
2 Knoblauchzehen (geschält und leicht angedrückt)
1 Zweig Rosmarin
getrockneter Chili aus der Mühle

Buttermilch-Frischkäse

Vollmilch, Buttermilch und Salz in einen Topf geben, auf mittlere Hitze schalten und warten, bis die Milch krümelig wird (dauert 10-15 Minuten). In der Zwischenzeit ein Sieb mit einem Geschirrtuch oder einer Windel auslegen und die Molke abgießen. Weitere Flüssigkeit aus dem Frischkäse mit Hilfe des Tuchs herauspressen. Man kann den Frischkäse noch lauwarm servieren, mir ist er schnittfest lieber: Tuch zusammenbinden, Frischkäse im Tuch auf einem Teller ca. 30 Minuten kühl stellen.

Frischkäse aus dem Tuch geben, pfeffern, mit Olivenöl beträufeln, mit Schnittlauch bestreuen und mit feinen Radieschen-Scheiben belegen.

Eingelegte Weintrauben:

Trauben waschen, in ein sauberes Glas geben. Weißweinessig, Wasser, Salz, Zucker, Knoblauch, Rosmarin und eine Prise getrocknete Chilis in einem kleinen Topf zum Sieden bringen. Dann die Mischung über die Trauben gießen (alle sollten mit der Flüssigkeit bedeckt sein), auskühlen lassen. Entweder gleich essen oder verschließen und kühl stellen. Die eingelegten Weintrauben halten 2 Wochen im Kühlschrank.

Buttermilch-Frischkäse mit frischem Brot und den eingelegten Weintrauben servieren.

 

Ich freue mich über Wünsche, Beschwerden (na ja) und Anregungen.

Bitte an: martina.hohenlohe@hohenlohe.at

Print Friendly, PDF & Email

1 Kommentar

  1. Hab die Weintrauben nach Rezept eingelegt hat gut funktioniert nur der Säuregrad war mir etwas zu hoch, werde nächstes mal weniger oder einen milderen Fruchtessig verwenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.