Schinkenmousse mit Kren

Schinkenmousse ist retro und retro ist gut. Zumindest in diesem Fall. Ein extrem einfaches Rezept, das man gut vorbereiten und in alle geschmacklichen Himmelsrichtungen aufpeppen kann. Ich habe hier klassisch Kren dazu gegeben, aber auch Chili, Kräuter und Kernöl sind eine sinnvolle Ergänzung.


larissa_seilern_martina_icon_final_2

250 g Colorado-Schinken
5 Blatt Gelatine
250 g Sauerrahm
2 EL Kren
125 ml Schlagobers

(Zutaten für 4 Personen)

larissa_seilern_martina_icon_final_1

Schinken klein schneiden und gemeinsam mit dem Sauerrahm pürieren. Gelatine einweichen. 2 EL Wasser erhitzen, Gelatine darin auflösen, zur Masse geben, gut durchmischen. Mit Kren, Salz und Pfeffer würzen. Obers steif schlagen, unterheben. In Förmchen heben und mindestens 4 Stunden kühl stellen.

Am besten mit einem Salat aus Radieschen, Frühlingskräutern und Blattsalaten sowie frischem Weißbrot oder dünnen Scheiben sehr kross geröstetem Schwarzbrot servieren.

 

Ich freue mich über Wünsche, Beschwerden (na ja) und Anregungen.

Bitte an: martina.hohenlohe@hohenlohe.at

präsentiert von

Berger_3D_Logo_2012

 

Print Friendly, PDF & Email

0 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.