Menü
Erdäpfelpuffer mit Schnittlauchsauce
Print Friendly, PDF & Email
Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest

Sie gehören zu den simpelsten Dingen, bei denen man so viel falsch machen kann. Ich habe schon unzählige Varianten probiert – rohe Erdäpfel, mit Mehl, ohne Mehl, mit Gemüsestifteln usw. usw. Meine Kinder haben alle verweigert. Ich finde, völlig zurecht. Von geschmacklosen Fettfladen muss man sich wirklich distanzieren. Das habe ich ihnen schon sehr früh beigebracht. Jetzt habe ich leicht reden, weil ich gerade ein unglaubliches Erfolgserlebnis hatte: Mein Sohn aß fünf Stück, meine Tochter vier. Neben Hühnercurry, Pasta bolognese und Pizza ist das Familienrepoertoire um ein neues Rezept erweitert worden. Heureka.

Zutaten für 4 Hauptspeis-Portionen

1 kg Erdäpfel (festkochend)
2 mittelgroße Eier
Salz, Pfeffer
3 EL frisch geriebener Parmesan
Butter zum Braten

Sauce
1 Becher Sauerrahm
2 Scheiben Toastbrot
1 Bund Schnittlauch
2 hart gekochte Eier
Salz, Pfeffer

Zubereitung

Erdäpfel in der Schale gar kochen. Etwas auskühlen lassen, schälen. Mit der groben Reibe in eine Schüssel reiben, 2 Eier, Salz, Pfeffer und Parmesan zugeben, alles gut durchmischen. Abschmecken, ggf. nochmals nachwürzen (sollte kräftig gewürzt sein). Mit nassen Händen möglichst gleichmäßige Laibchen formen. Wer sie besonders ordentlich machen möchte, kann die Ränder mit einem Glas perfektionieren.

Toastbrot entrinden, in Wasser kurz einweichen, ordentlich ausdrücken. Mit den hart gekochten Eiern und dem Sauerrahm mit dem Pürierstab glatt mixen, reichlich Schnittlauch untermischen, salzen und pfeffern.

Laibchen in einer beschichteten Pfanne in Butter goldbraun braten, auf Küchenpapier abtropfen lassen, mit der Sauce und knackigem grünen Salat mit den ersten Radieschen servieren.

Rezept-Post 

Martina Hohenlohe schickt Euch die besten Rezepte aus dem Kochsalon

SOCIAL

FOLLOW US:

Über Martina

Das könnte dir auch gefallen

Shopping Basket

Werde Mitglied im Kochsalon Club!

martinahohenlohe.com

Registriere dich und erhalte unseren monatlichen Newsletter mit den neuesten Rezepten von Martina Hohenlohe!